Für Paarpraxis engagierte Personen:


Praxisfoto1

Diego Ferrari (links, in Ausbildung) mit Marianne Ferrari (Inhaberin) und Marco Ferrari (Gründer) anlässlich eines Trainings im Jahr 2021
(Foto aufgenommen ab Video)



Und wer sind eigentlich die Klientinnen und Klienten von Paarpraxis?

Das ist eine Frage, die immer mal wieder gestellt wird. Die Antwort lautet: Menschen wie du und ich. Wer konkret es ist, untersteht selbstverständlich der Schweigepflicht. Aber, was gesagt werden kann:

Von den Berufszweigen her, gefühlt alle, zum Beispiel von Anwältinnen und Anwälte, Ärztinnen und Ärzte (aller Fachbereiche, auch der Psychiatrie), Grafikerinnen, Studentinnen und Studenten (Spezialpreise) über Handwerker, Coiffeusen, Verkäuferinnen, Psychologinnen, Professorinnen und Professoren, Kunstschaffende (Film, Musik, Tanz und Schauspiel), Profi- und Exprofisportler, Politikerinnen und Politiker, CEO’s oder Pensionierte bis ins hohe Alter.

Von der Persönlichkeit her alle, die bereit sind, bei sich hinzuschauen und den Versuch nicht scheuen, sich auch im psychologischen Bereich Unterstützung zu holen.